Gallery - Packsattel & Equipment Wandern mit Pferd, Esel, Muli, Ochsen u.a.Packtieren

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gallery

Herbsttour Oktober 2019   Schwäbische Alb... Abenteuer und Erlebnis garantiert

Die Schwäbische Alb, wunderbare Heimat.  
Eine atemberaubende  Landschaft um dort mit dem Pferd zu wandern. Kulturell, kulinarisch und landschaftlich hat die Alb sehr viel zu bieten. Auf abenteuerlichen Pfaden entlang des Albrands in Höhen bis über tausend Metern, auf den Hochflächen, Kargebenen und den weitläufigen Wäldern, oder entlang an Flüssen und Bächen durch bizarre Täler auf dessen Felsen alte Burgen trohnen, es gibt unendlich viel zu entdecken. 

Auf dieser Herbstwanderung habe ich das neue Packsattel- Konzept des Travellers Dynamics ausgiebig getestet und bin sehr davon begeistert. Auf dem HW1 Alb- Nordrandweg zwischen Tuttlingen und Bad Urach gibt es extreme Wegbedingungen, die so ziehmlich alles bereithalten was einen Packsattel auf´s äußerste fordert.
Lucy die Haflingerstute war mit ca. 45 Kilogramm Last bepackt. Dieses Gewicht wurde  auf die Oberlast und Seitenlast verteilt. 
Auch dieses mal waren wir wie immer ohne Vorder- und Hintergeschirr unterwegs.
Mit 75 Kilometern war die letzte gleichzeitig auch die längste Etappe. Insgesamt waren wir an diesem Tag 19 Stunden unterwegs, davon 2 Stunden Ruhe- und Fresspausen für das Pferd. Lucy meisterte diese letzte große Strecke bis zum letzten Meter in einem sagenhaften Laufschritt, so dass es mir manchmal schwer fiel mitzuhalten.
Gerade an schwierigen und engen Pasagen wie hier, ist es von großem Vorteil wenn sich die Seitenlast schnell und einfach abnehmen läßt.
Bleibt das Tragtier mit den seitlichen Packtaschen an diesem Hinternis hängen, wird es in den Abgrund gestoßen.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü