Lastsattel- Tragsattel- Bastsattel- Bât- Basto - Packsattel & Equipment Wandern mit Pferd, Esel, Muli, Ochsen u.a.Packtieren

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lastsattel- Tragsattel- Bastsattel- Bât- Basto


Von der Kunst des Packens

Ein Lasttier zu packen will gelernt und geübt sein. 
Das letztendlich der Transport einer Last auf dem Rücken eines Tragtiers funktioniert, ohne das Tier zu schädigen oder unangenehm zu belasten, verlangt einiges Wissen über die Kunst des Packens. 
Insbesondere spielt der  Sattel, dass Werkzeug des Säumers, eine entscheidende Rolle.
Ob Schwerlastsäumen auf Kurzstrecke, oder Trekkingsäumen auf  Langstrecke, entscheidend ist die richtige Wahl des dafür vorgesehenen  Equipments.
So haben wir uns mit unserem Packsattel Konzept auf Langstrecke spezialisiert und bei der Herstellung folgende Punkte zu den entscheidenden Faktoren gemacht.

  • Das Tragtier soll komfortabel und ohne Schmerzen unter dem Packsattel kräfteschonend laufen und arbeiten können. Maßanfertigung!
  • Der Packsattel soll unter schwierigen Verhältnissen im handlig einfach, schnell und sicher zu bedienen sein. Packzeiten unter 10 Minuten. 
  • Mehrmaliges Auf- und Absatteln am Tag um zu Rasten oder Fresspausen einzulegen sollte für den Säumer keine Belastung oder unnötige Zeiverschwendung sein.
  • Das Gewicht des Sattels sollte von jedem Mann und jeder Frau auch in schwierigen Situationen problemlos zu bewältigen sein.
  • Bei geringem Gewicht soll der Sattel dennoch eine enorm starke Statik besitzen und auch unter widrigsten Bedingungen und härtesten Einsätzen zuverlässig funktionieren.
  • Der Packsattel sollte dem Säumer schon beim Satteln und Packen große Freude bereiten und beim Abpacken nach getaner Arbeit das Gefühl geben, den richtigen und besten Sattel zu besitzen.

Das neuzeitliche Trekkingsäumen hier in Europa unterscheidet sich in seiner Ausführung und Gestaltung wesentlich vom weltweit traditionellen Lasten - und Transportsäumen. 
Steht in anderen Kontinenten  die Weite der Wildnis dem Mensch nahezu uneingeschränkt zur Verfügung, versuchen wir im europäischen Raum zwischen Straßen, Städten, Land- und forstwirtschaftlich genutzten Flächen  in der verbleibenden Natur Freiräume für unsere Interessen zu finden.



Unsere Packsättel und das Equipment sind daher entsprechend der Verwendung und unter Berücksichtigung der europäischen Infrastruktur auf die Bedürfnisse des Trekkingsäumers hier in Europa ausgerichtet.
So können wir in den europäischen Breitengraden weitgehend darauf verzichten mit mehreren Packpferden reisen zu müssen, da wir Lebensmittel und Equipment jeder Zeit kurzfristig organisieren können und nicht auf Vorrat mitführen müssen.

 
Mit unserem Packsattel und dem entsprechenden Equipment ist es möglich zu allen Jahreszeiten flexibel und schnell unterwegs zu sein, über die höchsten Pässe zu kommen, und die entlegensten Ecken Europas zu entdecken. 


Sulden - Madritschjoch 3123 Meter

Mit besten Grüßen
Norbert Wolff-Baron



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü